top of page

Oxymel - alte Heilmittel selbst gemacht

Preis

Honorar

Dauer

1,5 Stunden

Über den Kurs

Oxymel ist bereits seit der Antike bekannt und gilt als Heilmittel. Übersetzt bedeutet es Sauerhonig, denn seine Hauptbestandteile sind Honig und Essig. Es wird als Heil- und Stärkungsmittel bei zahlreichen Beschwerden eingesetzt und hilft vorbeugend gegen viele Erkrankungen.


Innerliche Anwendung von Oxymel: Als preiswertes Detoxmittel wirkt Oxymel zusätzlich Alterungspozessen entgegen.


Erwachsene nehmen täglich zur Stärkung des Immunsystems zwei bis drei Löffel etwa eine halbe Stunde vor dem Essen gelöst in einem Glas Wasser zu sich. Du kannst Oxymel vorbeugend drei Wochen lang täglich einnehmen und nach einer einwöchigen Pause wieder damit beginnen.


Durch seinen hohen Mineralstoffgehalt ist Oxymel für alle Menschen mit Mineralstoffmangel sowie Muskelkrämpfen geeignet. Besonders Erwachsene in hohem Alter sowie Kinder und Jugendliche im Wachstum, die einen erhöhten Vitalstoffbedarf aufweisen, profitieren von diesem Getränk. Durch seine entzündungshemmenden Eigenschaften hat es eine positive Wirkung auf Rheuma, Gicht und Arthrose. Es wirkt fiebersenkend, auswurffördernd bei Husten sowie reizlindernd bei allen Magenbeschwerden wie zum Beispiel Sodbrennen.


Auch nach einer langen Krankheit hilft die Tinktur, den Körper zu stärken und zu genesen.


Die Essig-Honig-Tinktur wird nicht nur als Heilmittel verwendet, sondern kann auch prophylaktisch in die Ernährung eingebaut werden. So ist es möglich, damit zuckerhaltige Sirups in Erfrischungsgetränken zu ersetzen oder es als Salatdressing oder zu Süßspeisen zu verwenden. Auch für Sportler ist es als isotonisches Getränk geeignet.


Zutaten: Honig, Naturtrüber Bio Apfelessig, Bio Kurkuma


In diesem Kurs organisiert vom heimathafen Team - im Museum in Benningen - stellt ihr selbst das Heilmittel der Antike gemeinsam mit Anke Theilacker her.


Termin: 31.3.2023 - 19 Uhr

DeinE Kursleitung

Anke Theilacker

Anke Theilacker

Kräuterpädagogin

bottom of page