Totnes, GB Indredible Edible Transition Town



Wir sitzen alle in einem Boot... ab in die Erdöl-freie Zukunft


Heute heißt es wieder einmal den windschiefen Pavillion abbauen und unsere sieben Sachen packen. Ich freu mich schon riesig auf Totnes, die Stadt der Transition Bewegung, hier gibt es eine aktive Community und Bewegung von Menschen, die dem Wandel mit Kreativität und Courage begegnen und auch Konzepte, wie Incredible Edible und Urban Gardening vorleben. Sie proben den Abschied vom Erdöl :-)


https://www.geo.de/natur/nachhaltigkeit/5554-rtkl-transition-town-testfall-totnes

https://www.geo.de/natur/oekologie/5569-rtkl-weniger-oel-mehr-regionales

https://www.transition-initiativen.org/


Am liebsten würde ich eine Woche in Totnes bleiben, aber es ist nur eine Durchreise-Station und so bin ich dankbar für die Eindrücke, die ich hier sammeln darf. Ich atme so gerne die Atmosphäre fremder Orte ein. Das ist eine echte Leidenschaft.


Wir fahren zu einem Incredible Edible Ort in Totnes, dem Steamer Quay, direkt neben einem Café und großem Parkplatz: https://goo.gl/maps/7bhFVhAaCeua1M5G8


Hier können die Kinder spielen und wir machen ein Picknick auf der Bank. Ich schaue mir die öffentlichen Gemüse- & Kräuterbeete an und nehme mir eine Handvoll Kräuter und eine Kapuzinerkresse aufs Vesperbrot mit. Die Pflanzen und Beete sind gut gepflegt und die Betreuung scheint gut zu funktionieren. Ein Schaukasten mit Glasscheibe informiert über das Projekt und bietet Kontakmöglichkeiten an.





Es gibt auch einen Gemeinschaftsgarten direkt in Totnes, den ich mir sehr gerne angesehen hätte, vielleicht schafft ihr es ja mal und schickt mir ein paar Fotos davon, das würde mich sehr freuen: https://www.transitiontowntotnes.org/incredible-edible/fernbank/


Sie haben auch eine local food Karte auf ihrer Website verlinkt: https://www.totnes10.org/food-map/


Bei meiner Recherche im Nachhinein finde ich diesen Link: https://www.treesforcities.org/our-work/schools-programme/edible-playgrounds

Genau diese Idee ist mir schon vor unserer Abfahrt im Kopf herumgeschwirrt - ich möchte Spielplätze essbar und Fassaden und Dächer grüner machen. Ich finde es so wichtig, dass wir mehr grün in die Städte und Straßen bringen und dass es einfacher ist den Bezug zu Natur und natürlichen Lebensmitteln herzustellen.


Wir gehen über eine Brücke... hören Live-Musik und gehen ein bisschen die Fairtrade Town Totnes erkunden. Es scheint gerade ein Bier & Cider Fest in vollem Gange zu sein. Dementsprechend voll sind die alten, schönen Gassen der Altstadt. Wir entdecken ein sehr schönes Geschäft mit ökologisch nachhaltigen und fairen Dingen. Von Deko und Spielzeug über Assecoires u.v.m. gibt es hier alles und wir ergattern einen schönen handgefertigten dreifachen Handtuch-Haken für unseren Bus, einen Drachen für Raphael und ein Bastelbuch für Hannah.


Sunny Hill Park - Campsite bei Rining Gate


In der Nähe von Salisbury finden wir einen sehr schönen, einfachen Campingplatz der ganz anderen Art. Das Paar hat Hühner, Schafe und Ziegen. Nebenan grasen Kühe. Es gibt gratis Gemüse. Nur die Eier kosten. Das ist ein wirklich ganz liebevoller und spezieller Ort.


Ein Huhn kommt zu uns, an den Tisch, um Salatreste zu picken. Hannah streichelt eine Katze, es gibt eine Spielecke, Weidenzäune und bunt bemalte Reifenblumenbeete. Wir haben eine schöne Aussicht ins Grüne.


Wir genießen die frischen Kräuter von Totnes in unserem Salat und die gratis Gurke vom Bauer.



Incredible Edible

verpackungsarm, regional, saisonal


"About Incredible Edible Totnes

In our town and nearby we are growing fruit, herbs, nuts, vegetables and edible flowers in public and unused spaces in Totnes for everyone to share.

The potential output of even small spaces is huge. Whether you believe in access to land for all, re-localising our food supply and avoiding packaging, cutting down on food miles, happily overturning the supermarkets' stranglehold on our food system, or just enjoy being outside gardening with others, come and join us.

Since we started planting nut trees in March 2007 on Vire Island, we have extended our edible growing to many sites all over town and beyond, in public spaces and school grounds. Our initial aim was to plant nut trees, and as the years went by, we also planted soft fruit, herbs, edible flowers and vegetables as well. We also planted a tree nursery and forest garden in Follaton arboretum.

On the many growing sites in Totnes, we welcome local people and visitors to get involved in planting and maintenance. You don't have to be an expert gardener. We provide tools and share skills."


Quelle: https://www.transitiontowntotnes.org/incredible-edible/


Weiterführender Link:

https://www.incredibleedible.org.uk/what-we-do/

5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Freiburg

Wir machen einen kleinen Zwischenstopp in Freiburg. Beim Wohnmobilstellplatz Freiburg können wir sehr gut parken und es ist ein Katzensprung